Jakobsweg

Jakobsweg

Der berühmte Jakobsweg führt auf dem Weg nach Santiago di Compostela und dem Grab des Apostels Jakobus, das sich dort befinden soll, auch durch die oberbayerische Region Inn-Salzach. Seit das Europäische Parlament 1987 den Jakobsweg zum ersten Europäischen Kulturweg erklärte, ist daraus – auch einer Zeitströmung entsprechend – eine Bewegung entstanden. Mit dem Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol wurde im Jahr 2007 ein bedeutendes Teilstück des seit dem Mittelalter bestehenden europaweiten Jakobswegenetzes eröffnet. Der 458 Kilometer lange Wegabschnitt führt von Krumau an der Moldau über den Moldaustausee in die Höhen des Böhmerwaldes, dann durch das oberösterreichische Mühlviertel bis Passau an der Donau und weiter über das Rottal und die Wallfahrtsstadt Altötting nach Wasserburg am Inn und in das Tiroler Inntal. Südlich von Kufstein schließt die nach historischen Quellen rekonstruierte Route an den Jakobsweg Tirol an.

Jakobswegpilger in Altötting, H Heine

Weitere Informationen Zum Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol stehen unter: www.jakobus-weg.de