Kloster Au

Kloster Au

Wer von Nordosten über den Stampflberg kommt und nach Süden schaut, erblickt idyllisch eingebettet in eine Innschleife, Kloster Au. Um 1122 gründete Erzbischof Konrad I. von Salzburg das Augustiner-Chorherrenstift Au a. Inn. Das Kloster und das nahe gelegene Schloss am Stampflberg sind kunsthistorische Baudenkmäler erster Güte.In der Klosterkirche sind vor allem die Kanzel (1717 entstanden), die Rokokoseitenkapellen mit einer Pieta (aus dem Jahre 1737) sowie zahlreiche Epitaphe bemerkenswert. In der Sakristei der Klosterkirche wird das Schädelreliquiar des Hl. Vitalis von 1517 aufbewahrt. Die in Silber gefasste Hirnschale kann abgenommen werden, bei feierlichen Anlässen wird daraus getrunken.

Auch Papst em. Benedikt XVI. nahm hier schon in seiner Kindheit Klavierunterricht. Klosterkirche und Umgebung sind ein beliebtes Ausflugsziel. Mitte November findet jährlich ein großer Töpfermarkt mit ca. 50 Ausstellern statt. Das beliebte Bräustüberl mit Biergaten wird voraussichtlich im Jahr 2015 seine Pforten wieder öffnen.

Kloster Au
Klosterhof 1
83546 Au a. Inn
Tel. +49 (0) 8073 91980
www.franziskanerinnen-au.de/