Marktler Innleite mit Dachlwand

Dachlwand Marktl am Inn

Bei Marktl, dem Geburtsort von Papst em. Benedikt XVI., befindet sich die sogenannte Dachlwand als Kernstück eines 206 Hektar großen Vogel- und Naturschutzgebietes. Hier fällt das sanft gewellte tertiäre Hügelland etwa 100 Meter steil, teilweise sogar senkrecht zum Inntal ab. Der Steilbruch wird von mehreren unverbauten wasserführenden Gräben und Bächen durchflossen, wie sie am Tertiärrand nur noch selten zu finden sind. Seit der Entstehung dieser Prallhänge bröckeln die teriären Kiesschichten bis heute von den Wänden. Aus diesem Grund mussten die Grafen von Leonberg im 18. Jahrhundert ihre vom Inn unterspülte Stammburg verlassen. Der Bau stürzte in das Inntal ab.

Ausgangspunkt und Parkten: Marktler Badesee, Queng 3, 84533 Marktl

Länge: ca. 3 km, Dauer: ca. 1 Std.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Eintritt: kostenfrei