Europareservat Unterer Inn

Salzachmündung

Nahe Haiming finden sich an der Salzach die 280 Hektar umfassende „Vogelfreistätte Salzachmündung” sowie das europaweit bedeutsame Ramsar-Feuchtgebiet, welches sich entlang des Inns über 1.955 Hektar bis nach Niederbayern erstreckt.

In dem Natur- und Vogelschutzgebiet gibt es unberührte Auwälder und zahlreiche Zug- und Wasservögel. Der „Innspitz” am Zusammenfluss von Salzach und Inn bietet mit seinen Wasserflächen, Schlickbänken und Inseln ideale Lebensräume. Graureiher, Kormorane, Kiebitze, Flussregenpfeifer, Höckerschwäne und Enten lassen sich erspähen.  Sogar Fischadler und Seeadler ziehen dort ihre Kreise. Über einen Wanderweg können Besucher zwei Aussichtsplattformen erreichen.

Lage: Salzach bis Fluss-Kilometer 5,6 und am Inn zwischen Fluss-Kilometer 67,6 und Fluss-Kilometer 73

Ausgangspunkt und Parken: Infozentrum Ering, Innwerkstr. 15, 94140 Ering

Eintritt: kosteinfrei

Das Infozentrum veranstaltet geführte Wanderungen wie vogelkundliche und botanische Führungen oder Biberexkursionen im Europareservat. Schulklassen und private Gruppen können interessante Kurse wie „Leben im Wassertropfen“ buchen.

Infozentrum Ering
Innwerkstraße 15
94140 Ering
Tel.: +49 (0)8573/1360
Fax: +49 (0)8573/969560
www.europareservat.de
umweltstation.ering@t-online.de

Unersetzlicher Lebensraum

Wegen seiner interantionalen Bedeutung ist das Europareservat "Unterer Inn" eines von deutschlandweit 29 Ramsar Gebieten. Feuchtgebiete im Sinne der Ramsar-Konvention sind Sümpfe und Moore, Feucht- und Nasswiesen, Fließgewässer und Seen. Allen gemeinsam sit ihre Bedeutung als unersetzlicher Lebensraum für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

 

Tipp

Fernglas nicht vergessen!

So können Sie die reiche Vogelwelt am unteren Inn ganz nah erleben!