Alles im Fluss: Kostenfreie Outdoor App führt durch Kraiburg am Inn

Vorstellung der neuen GPS-Tour „Die Stimme des Wassers – Vom Salzhandel, Bibern und der Schlossbergkapelle“

 

Kraiburg am Inn, 01.06.2017 - Ab sofort lässt sich Kraiburg am Inn interaktiv und zugleich multimedial erkunden. Geschichte(n) und Anekdoten rund um das Thema „Wasser“ werden in einer GPS-basierten und via Smartphone downloadbaren Outdoor-App inszeniert.  Am 1.Juni 2017 fiel der offizielle Startschuss für das neue  interaktive Angebot des Tourismusverbands Inn-Salzach. Der stellvertretende Verbandsvorsitzende Landrat Georg Huber, der Kraiburger Bürgermeister Dr. Herbert Heiml, Andrea Streiter, Marketingleiterin des Tourismusverbands und Michael Ölhafen, Geschäftsführer des Innsbrucker App-Entwicklers Locandy eröffneten die Tour bei einem Pressetermin in der Kraiburger Remise.

 

Die Möglichkeit, Regionen und Städte spielerisch per App zu erkunden, wird immer beliebter. Für Jung und Alt öffnen sich völlig neue Möglichkeiten des touristischen Zugangs. An die zwei erfolgreich umgesetzten GPS-Thementouren in Burghausen (Altstadtspaziergang, Jazz), knüpft der Tourismusverband Inn-Salzach nun mit einer neuen kostenfreien Outdoor-Tour in Kraiburg am Inn an. Unter dem Motto „Die Stimme des Wassers – vom Salzhandel, Bibern und der Schlossbergkapelle“ sollen in der Inn-Salzach-Stadt neue Impulse und Anreize für Besucher gesetzt werden. „Die Tour, die mit Geschichten Geschichte erzählt, richtet sich nicht nur an Touristen und Tagesbesucher, sondern auch an Einheimische, die manche Details so vielleicht auch noch nicht kennen“, erklärt Andrea Streiter, Marketingleiterin des Tourismusverbands Inn-Salzach. Zudem sei die Software, mit der die GPS- Tour erstellt wurde, durch ihre flexiblen Interaktionsmöglichkeiten europaweit einzigartig. „Das Besondere der App ist ihr spielerischer Charakter, der durch die Kombination von interaktiven mit multimedialen Elementen entsteht“, ergänzt Michael Ölhafen, Geschäftsführer des Innsbrucker App-Entwicklers Locandy. Wie das in der Praxis funktioniert? Per Smartphone begleiten die Nutzer den Inn ein Stück auf seinem Weg von der Quelle Richtung Ozean und erfahren dabei viel Wissenswertes rund um das Thema „Wasser“ und  die historischen Besonderheiten der mittelalterlichen Inn-Salzach-Stadt Kraiburg  Von Station zu Station gilt es, spezielle Fragen zu beantworten und sich virtuelle Elemente zu erspielen. Diese müssen wiederum an späteren Stationen eingesetzt werden, um die Spielaufgabe zu lösen. Eine moderne Form der Wissensvermittlung, die sich der Kraiburger Bürgermeister Dr. Herbert Heiml auch gut als Angebot für Schulklassen vorstellen kann: „Hier wird das Lernen und der Umgang mit moderner Technologie spielerisch und spannend vermittelt“, fügt er hinzu.

 

Locandy GPS-Rundgang

Zudem gibt es zu allen interaktiven Thementouren einen Flyer zum Download oder zum Bestellen. Dieser liegt auch in den Rathäusern der Region und den Landratsämtern in Altötting und Mühldorf a. Inn zum Mitnehmen aus.

Biberwerk

 

 

 

Die neue Locandy App „Die Stimme des Wassers - Vom Salzhandel, Bibern und der Schlossbergkapelle“ steht unter http://locandy.com/qr/de-kraiburg-wasser zum Download bereit.