Confiserie Obermeier

Führungen durch die Schokoladenmanufaktur


Im beschaulichen Lengmoos unweit von Gars am Inn hat sich Bäckermeister und Konditormeister Josef Obermeier im Jahr 1997 seinen Traum von einer eigenen Confiserie erfüllt. Unter altehrwürdigen Gewölben entstand in den Räumen eines ehemaligen Bierkellers ein kleines, aber schmuckes Schokoladenatelier.

Seitdem werden hier handgemachte Pralinen und originelle Geschenke aus Marzipan und Schokolade hergestellt. Exklusiv, was die Rohstoffe und Rezepturen angeht, und dennoch für jedermann erschwinglich sollen die Produkte sein, so die erklärte Absicht von Confiseur Obermeier, der sein Können in den besten Confiserien Münchens erworben hat. Dazu kommt seine Frau Margit Obermeier als gelernte Konditorin und Konditoreifachverkäuferin - aus ihren geübten Händen erhalten die vielen großen und kleinen Pralinengeschenke mit kunstvoll arrangierten Schleifen und Bändern den letzten Schliff. Die Kunden fahren dafür nicht selten mehr als 50 Kilometer nach Lengmoos – und kommen gern immer wieder.