Heimat-Filmfestival "Neuer Heimatfilm unterwegs" und „Biennale Bavaria International“

Altötting, Burghausen, Haag, Mühldorf a. Inn, Trostberg und Wasserburg a. Inn 25.-27.09.2020 und 21.-25.04.2021


Auf der „Biennale Bavaria International“ sollen vom 21. bis 25. April 2021 rund 50 Filme gezeigt werden. Bereits im September 2020 wird es an den Standorten in Altötting, Burghausen, Haag, Mühldorf a. Inn, Trostberg und Wasserburg a. Inn einen Vorgeschmack geben. „Heimat“ ist das Thema des großen neuen Filmfestivals – das Festival soll für eine offene, lebendige Heimat werben und Menschen zusammenbringen.


Vorspiel im September: Sechs besondere Filme, an sechs Orten in vier Landkreisen

Vom 25.-27. September findet die dreitägige Kino- und Kulturreise „Neuer Heimatfilm unterwegs“ statt: Sechs besondere Filme an sechs Orten in vier Landkreisen, die sich mit Lebenssituationen in einer Heimat auf ganz unterschiedliche Art und Weise auseinandersetzen. Alle Filme sind auf internationalen Festivals ausgezeichnet oder waren für den Oscar nominiert. Dabei wird der Heimatbegriff aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Publikumsgespräche und Podiumsdiskussionen runden die Filme ab.

Die Veranstaltung „Neuer Heimatfilm unterwegs“ ist ein Vorspiel zu dem großen neuen Filmfestival „Biennale Bavaria International“, das vom 21.-25. April 2021 stattfindet. Dann erwarten Sie rund 50 Filme, ein interdisziplinäres Rahmenprogramm und Gesprächsrunden mit Filmemachern, Schauspielern, Produzenten sowie anderen Meinungsbildnern, um gemeinsam mit dem Publikum eine offene und lebendige Heimat zu gestalten.