Innradweg

Gars a. Inn · Au a. Inn · Jettenbach · Kraiburg a. Inn · Sankt Erasmus · Pürten / Waldkraiburg · Mühldorf a. Inn · Töging · Winhöring · Neuötting · Perach · Marktl · Stammham


Richtig weit können Sie auf dem rund 500 km langen Innradweg von den Anfängen des Inns bei Maloja bis zur Mündung in die Donau nach Passau radeln. Die Radroute folgt meist dem Flussverlauf und ist vom Engadin bis nach Passau durchgehend ausgeschildert. Sie können auch nur ein besonders schönes Stück in Angriff nehmen, z. B. den gut 75 km langen Abschnitt in der Region Inn-Salzach. In Königswart bei Gars a. Inn erreicht der Innradweg die Inn-Salzach-Region und führt über Kraiburg a. Inn, Mühldorf a. Inn, Marktl, den Geburtsort von Papst em. Benedikt XVI., bis nach Stammham, dem Beginn des bedeutenden Vogelschutzgebietes „Europareservat Unterer Inn“. Eine beliebte Variante des Innradwegs verläuft ab Neuötting in die Wallfahrtsstadt Altötting, durch den ausgedehnten Öttinger Forst zur Herzogstadt Burghausen und vorbei am Zusammenfluss von Inn und Salzach nach Marktl. Von hier sind es dann noch rund 80 Kilometer bis nach Passau.

Achtung: Der Innradweg ist in der Zeit vom 30. September 2019 bis 28. Februar 2020 wegen Renaturierungsarbeiten bei Perach zwischen Badesee und Staustufe gesperrt. Die Umfahrung ist ausgeschildert