Mühlenführung

Bruckmayer Mühle in Altötting bei einer Führung erkunden


Die traditionsreiche Mühle, die schon im 15. Jahrhundert existiert hat und seit 1890 im Familienbesitz ist, wird in vierter Generation von Müllermeisterin Veronika Bruckmayer geführt. Auch heute wird immer noch das Wasser aus dem Mörnbach für den Antrieb der Mühle genutzt. Dass Mehl nicht gleich Mehl ist, kann man schon im Mühlenladen sehen. Die zahlreichen Sorten reichen von Weizen über Dinkel und Roggen bis zum Urgetreide Emmer, Einkorn und Kamut, die
gerade eine Renaissance erfahren. Die Mehle sind in sich ganz unterschiedlich:
hell, dunkel, grob, fein – jedes hat seine besonderen Eigenschaften für spezielle
Anwendungen. Das Getreide stammt aus eigenem Anbau sowie von Landwirten aus der Region Inn-Salzach, wie zum Beispieldem Lehneckerhof in Neuötting oder der Familie Hausner in Burgkirchen.