Von Burg zu Burg

Ein Teil dieses Themenradweges verläuft durch die Region Inn-Salzach und Burghausen.


Am besten startet man am historischen Stadtplatz Burghausens, folgt der Uferstraße und radelt links den markierten Radweg der Tittmoninger Straße, vorbei am Finanzamt und am Friedhof, entlang. Ein kurzes Stück bergauf an der B20 dann links abbiegen zur Robert Koch Straße. Vorbei am Hotel Bayerische Alm und Caravanstellplatz folgt man der Straße durch Bergham und Silmoning. Auf der linken Seite grüßt farbenfroh die Kirche Marienberg. Hinter Stadl überquert  man die Straße ST2107 und folgt weiter dem Salzhandelsweg bis Pirach. Am Bahngleis in Pirach links halten, hier stößt man zugleich auf den Benediktweg. Über Flöcking, Irlhaid, Reichhof und Gattern gelangt man nach Asten, vorbei am Astener Moossee und am Leitgeringer See, geht es weiter nach Tittmoning. Vorbei an der Burg fährt man Bergab bis zum südlichen Stadttor wo man die Abfahrt zur Salzachuferstraße findet. Hinter dem Historischen Stadtplatz führt hier eine flache Treppe Richtung Tittmoniger Brücke zum Übergang nach Ettenau. In Österreich steigt man gerade aus auf den Tauernradweg R3A ein. Kurz nach Ettenau führt der Tauernradweg zunächst steil bergan, vorbei an St. Radigund durch den Weilharter Forst und kurz vor Wanghausen im Zick zack wieder zurück zur Salzach. In Ach führt die alte Grenzbrücke zurück zum Stadtplatz von Burghausen.