Naturerlebnis | Familie | Besonderes

Naturaktionstage "Wildes Burghausen"

29.05.2024 - 31.07.2024


Jedes Jahr organisieren die Freiwilligen des Ökologischen Jahres (FÖJ) des Umweltamts im Rahmen ihres Freiwilligendienstes einen Naturaktionstag. Ariane Wacker und Judith Schärl, die diesjährigen FÖJlerinnen, haben nicht nur einen Aktionstag geplant, sondern gleich eine ganze Veranstaltungsreihe von April bis Juli 2024. Das bunte Programm richtet sich an Kinder ab fünf Jahren sowie Erwachsene. 

In den Naturaktionstagen wollen die FÖJlerinnen mehr Bewusstsein für die Umwelt schaffen. "Man geht immer wie mit verschlossenen Augen durch die Welt. Aber es gibt so viel schöne Natur direkt vor unseren Haustüren", sagt Judith. Wer an den Aktionstagen teilnimmt, erkennt danach beim Spaziergehen die ein oder andere Wildblume oder weiß zum Beispiel, wie viele unterschiedliche Bienenarten es alleine in Burghausen gibt. 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitte vorherige Anmeldung im Umweltamt unter 08677 / 887-308 oder umweltamt@burghausen.de

Hunde sind bei den Aktionen nicht erlaubt. Zu Ersatzterminen bei Schlechtwetter wird rechtzeitig per E-Mail Bescheid gegeben, ansonsten finden die Aktionen wie geplant statt.

 

Alle Veranstaltungen im Überblick:

Vögelkästen bemalen - 19.04.2024 15-16.30 Uhr, Treffpunkt Freizeitheim, Kapuzinergasse 227

Im FHZ werden verschiedene Vogelkästen bemalt, die am Ende mitgenommen werden können. Alle Materialien werden zur Verfügung gestellt. Kleidung, die dreckig werden darf, ist empfohlen. Gerne können auch Vogelkästen von zu Hause mitgenommen und angemalt werden.

Geeignet für Kinder von sechs bis zehn Jahren, Aufsichterpersonen willkommen.  Max. Teilnehmerzahl: 10 

 

Blumentöpfe bemalen - 04.05.2024 10.30-12 Uhr, Treffpunkt Freizeitheim, Kapuzinergasse 227

Gemeinsam werden Blumentöpfe bemalt und verziert. Alle Materialien werden zur Verfügung gestellt. Kleidung, die dreckig werden darf, ist empfohlen. Gerne können auch Blumentöpfe von zu Hause mitgenommen und bemalt werden.

Geeignet für Kinder von sechs bis zehn Jahren, Aufsichterpersonen willkommen.  Max. Teilnehmerzahl: 10 

 

Landart auf Baumstämmen - 10.05.2024 15-17 Uhr, Treffpunkt Bräugartl, Tittmoninger Straße (neben Autohaus Ertl)

Gemeinsam mit der Naturschutzbeauftragten Susanne Unterstallen werden im Bräugartl Naturton auf Bäume geklebt. Diese können mit Naturmaterialien so verziert werden, dass daraus witzige Gesichter an den Bäumen entstehen, bis der nächste Regen kommt. Kleidung, die dreckig werden darf, wird empfohlen. Wenn vorhanden, können Naturmaterialien mitgebracht werden. 

Geeignet für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Max. Teilnehmerzahl: 15 

 

Kräuterwanderung - 26.05.2024 14.30-16 Uhr, Treffpunkt Parkplatz am Finanzamt, beim Schild Aufgang zum Wöhrsee Alois-Buchleitner Weg

Zusammen mit Dipl. Kräuterpädagogin Sylvia Losert wird eine Kräuterwanderung gegangen, hierbei lernen die Teilnehmer die heimische Kräutervielfalt am Eggenberg kennen. Festes Schuhwerk und witterungsgeeignete Kleidung wird benötigt. 

Geeignet für Kinder von acht bis zwölf Jahren. Max. Teilnehmerzahl: 12

 

Fledermauswanderung - 29.05.2024 20.30-22 Uhr, Treffpunkt Plättenanlegestelle KuMax Gymnasium, Kanzlermüllerstr. 90 1/2

Mit Dr. Dorothea Friemel werden entlang der Salzach mithilfe von Bat-Detektoren die nächtlichen Jäger aufgespürt. Für diese Aktion wird festes Schuhwerk und witterungsgeeignete Kleidung benötigt, eine Taschenlampe 
kann mitgenommen werden.

Geeignet für Kinder ab fünf Jahren. Max. Teilnehmerzahl: 20

 

Insektenhotel befüllen - 05.07.2024 15-17 Uhr, Treffpunkt Botanischer Garten, Ludwigsberg 2

Zusammen mit der Naturschutzbeauftragten Susanne Unterstaller wird ein Insektenhotel befüllt, das sich im botanischen Garten befindet. Danach gibt es am Lagerfeuer leckeres Stockbrot. 
Passende Kleidung/Schuhe (falls es am Abend etwas kälter wird) wird empfohlen. 

Geeignet für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Max. Teilnehmerzahl: 15
 

(Wild-) Bienenvortrag eines Imkers - 06.07.2024 10-11 Uhr, Treffpunkt Botanischer Garten, Ludwigsberg 2

Bei dieser Aktion erzählt der Imker Christian Müller einiges zu unseren Bienen, ob Wild- oder Honigbienen. Der botanische Garten mit seinem im Frühjahr angelegten Wiesenstreifen und neu aufgebauten Bienenhotel ist 
hierfür bestens geeignet.

Max. Teilnehmerzahl: 20

 

Abendlicher Besuch bei den Wasserbüffeln in Raitenhaslach, 18.07.2024 19-ca. 20 Uhr

Matthias Reißaus, der Landwirt der Wasserbüffel und der Murnau-Werdenfelser-Rinder, erzählt bei einem Spaziergang einiges zur Landschaftspflege und Bedeutung der Wasserbüffel und der Rinder für unsere Artenvielfalt. Dies ist eine Aktion des LBV Altötting, die von den FÖJlerinnen mitbeworben mit.

Max. Teilnehmerzahl: 13

 

Wald entdecken, 31.07.2024 9-10 Uhr, Treffpunkt Kümmerniskapelle

Gemeinsam mit Revierförsterin Christine Zahnbrecher wird der Wald und seine Bewohner erkundet. Dabei lernen wir ihn genauer kennen und schulen unser Bewusstsein für die sonst versteckten Besonderheiten. Wir machen uns auf die Suche nach jeglichen Arten von Tierspuren wie z.B. Abdrücke am Boden, Verbiss an jungen Pflanzen und vielem mehr! Außerdem werden wir allerlei Interessantes über Bäume und andere Pflanzenarten erfahren. 
 
Die Führung ist eher an Erwachsene gerichtet, Kinder sind trotzdem herzlich willkommen! 
Trittsicherheit, ausreichende Kondition und geeignete Kleidung erforderlich. 

Parkplätze vor Ort sind nicht vorhanden, es wird empfohlenm bei BayWa oder Umgebung zu parken.

Max. Teilnehmerzahl: 15