Radfahrer am Inn in der Nähe von Mühldorf, © Inn-Salzach Tourismus

Drei Länder - zwei Räder - ein Fluss


Der Innradweg

Von den Alpen bis zum Donaustrom


Der Innradweg beginnt im östlichsten Teil der Schweiz, im Engadin und führt durch die faszinierenden Bergwelten Tirols bis zur Seen- und Flußlandschaft des Chiemsee-Alpenlandes. Nach dem Mündungsgebiet von Inn, Alz und Salzach verläuft er durch die altbayerische Kulturlandschaft nach Oberösterreich. Sattgrüne Auwälder und historische Städte wechseln sich ab bis die Tour schließlich in der deutschen Dreiflüsse-Stadt Passau endet, in der der Inn in die Donau mündet.

VERKEHRSHINWEISE:

Der Innradweg zwischen Ecksberg und Mühldorf a. Inn ist gesperrt. Wir empfehlen die Umfahrung über den Benediktweg via Altmühldorf.
HIER finden Sie die entsprechende Umleitungskarte.

Mühldorf a. Inn: Innradweg östlich der Innbrücke bis Unteraham gesperrt. Wir empfehlen die Umfahrung über die ausgeschilderte Innradweg Variante ab dem Stadtplatz über den Krankenhausberg und die Eichkapellenstr. sowie in die Gegenrichtung.

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Bereich um die Innkanalbrücke Hart vorübergehend gesperrt. Die Radtour wird von Niederndorf über den Radweg entlang der St2091 direkt nach Pürten umgeleitet und ist ausgeschildert. Hier gelangen Sie zur Umleitungskarte.

 

Radler am Mühldorfer Stadtplatz, © Inn-Salzach Tourismus
Artikel

Gesamtverlauf des Innradwegs

Von Maloja bis Passau

Mehr Details
Radfahrer am Kapellplatz im Wallfahrtsort Altötting, © Inn-Salzach Tourismus
Artikel

Etappen in der Region Inn-Salzach

Die Variante des Innradwegs über Burghausen und Altötting sowie der Etappenabschnitt durch die Inn-Salzach Region

Mehr Details