Thementour Alzradweg

Seebruck · Truchtlaching · Offing · Altenmarkt · Trostberg · Tacherting · Wiesmühl Garching an der Alz · Hirten · Margarethenberg · Burgkichen · Emmerting · Marktl 


Die Alz hat ihren Ursprung im Chiemsee, an dessen Nordufer in Seebruck der Radweg seinen Ausgang nimmt: Im Sommer ist der Fluss bis Truchtlaching meist von zahlreichen Wassersportlern bevölkert. In Altenmarkt a. d. Alz rühmt man sich der „Alzwasserfälle“ und hoch über dem Ort thront das eindrucksvolle ehemalige Augustinerchorherrenstift Kloster Baumburg. Durch Tacherting und Wiesmühl geht es nach Garching a. d. Alz, wo die in den 1920er Jahren errichtete und denkmalgeschützte „Janischsiedlung“ zu den schönsten Gartenstädten Deutschlands zählt. Weitere lohnenswerte Abstecher sind die geologischen Orgeln in Oberschroffen und der Waldlehrpfad Klosterau, bevor die Alz in Papst em. Benedikts XVI. Geburtsort Marktl in den Inn mündet.  

TIPP: Einkehr beim „Wirtssepperl z’Garching“, Heimat des berühmten Volkssängers.