WasserRadlWeg Salzschleife

München · Erding · Dorfen · Ampfing · Mühldorf a. Inn  · Altötting · Burghausen · Tittmoning · Laufen · Freilassing · Traunstein · Bernau  · Rosenheim · Bad Aibling


Insgesamt 360 erlebnisreiche Kilometer stehen bei der Salz-Runde auf dem Programm. Vom Salzhandel geprägte Städte wie Rosenheim, Burghausen oder Freilassing flankieren die Strecke. Sie führt entlang historischer Salzgewinnungsstätten, Salzhandelswege und Soleleitungen. Viele Spuren des weißen Goldes lassen sich in Bad Reichenhall, dem einstigen Zentrum der Salzgewinnung, finden. Eine Führung durch die Alte Saline sowie ein Besuch des Salzmuseums hinterlassen bleibende Eindrücke.

Auch zahlreiche Angebote, wie ein Plättenfahrt auf der Salzach, mit Logenblicken auf die weltlängste Burg in Burghausen, bis zum Besuch des ältesten aktiven Salzbergwerks Deutschlands in Berchtesgaden zeugen von der damals großen wirtschaftlichen Bedeutung des Salzes für die Region Oberbayern.

Für eine Erfrischung bieten sich eine ganze Reihe von Seen an wie der malerische Simssee, ein idealer Ort für Ruhe und Erholung, oder der imposante Chiemsee. Am größten See Bayerns gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, eine Pause vor dem grandiosen Alpenpanorama einzulegen. Eine Perle unter den kulturellen Stätten ist das Schloss Herrenchiemsee mitten im See.

Viele lauschige Plätze finden sich zudem an Inn, Salzach und Co., die zum Verweilen geradezu prädestiniert sind. Zu den sehenswerten Erlebnispunkten rund ums Wasser zälen der Mangfallpark in Rosenheim, die Wasserwelt der Adelholzener Wasserquellen, die Innschleife in Wasserburg sowie das Naturschutzgebiet Rottauer Filz als einzigartige Moorlandschaft.