Wallfahrtskirche Marienberg

Hoch über dem Salzachtal thront die Rokoko-Wallfahrtskirche Marienberg. Dem Rosenkranzgebet folgend führen genau 53 Stufen hinauf zum Kircheneingang.


Auf dem Weg nach Raitenhaslach grüßt die farbenfrohe, zweitürmige Wallfahrtskirche St. Maria Himmelfahrt in Marienberg von einem Hügel hoch über dem Fluss weit ins Land hinein. Sie wird auch "die Perle des Salzachtales" genannt und gilt als eine der schönsten Rokokokirchen Bayerns.  Dass dieses kirchliche Schmuckstück der Hl. Maria geweiht ist, wird schon beim Anstieg über die 53 Stufen deutlich. Die ersten drei versinnbildlichen Glaube, Hoffnung und Liebe, die folgenden 50 das Rosenkranzgebet.

Alle Darstellungen in der Wallfahrtskirche nehmen Bezug auf die Muttergottes und den Rosenkranz. Über dem Hochaltar ist die Verkündigung dargestellt, auf der Nordseite die Heimsuchung und gegenüber die Geburt Christi, über der Orgel die Darbringung im Tempel und auf der Unterseite der Empore der zwölfjährige Jesus im Tempel. Das sehenswerte Kuppelgemälde zeigt dem Betrachter verschiedene Ebenen, darunter die Vertreter der großen Orden - Benedikt, Bernhard von Clairvaux, Dominikus, Norbert und Franziskus - gemeinsam auf einer Wolke oder die mit Rosen begrenzte Himmelspforte.

 

Kontakt

Wallfahrtskirche Marienberg
Pfarramt Raitenhaslach
Raitenhaslach 2
84489 Burghausen

E-Mail schreiben pfarramt.raitenhaslach@bistum-passau.de
+49 8677 2133 tel:004986772133

Zurück zur Liste